Französisches Trostpflästerchen

Der Monat Mai war ein Totalausfall was das Lesen von Büchern betrifft. Nicht weil ich plötzlich finde, dass Lesen durchwegs langweilig ist, sondern weil mir neben Schullektüre und anderen Aufgaben einfach keine Zeit und manchmal keine Lust mehr blieb. Immerhin – ein Buch habe ich gelesen und das sogar in einer Fremdsprache (siehe Überschrift). Ausserdem habe ich einen Gedichtband beendet, was man auch als gelesenes Buch werten kann.

Diesen Monat gelesen habe ich:

  1. Schmitt, Eric-Emmanuel – Oscar et la dame rose (Französisch) – Reclam
  2. KRUPPA, HANS – KÜSSE DES LEBENS, DIE SCHÖNSTEN LIEBESWEISHEITEN – HERDER

Zu beiden Büchern plane ich eigentlich eine Rezension, aber ob ich dazu kommen werde, Rezensionen zu verfassen, wird sich zeigen. Ich kann nur sagen, dass ich „Oscar et la dame rose“ absolut jedem empfehlen kann. Auch in Französisch ist es nicht allzu schwer zu verstehen (wenn man in der Schule vernünftigen Französischunterricht erhalten hat) und in der Reclam-Ausgabe werden schwierige Wörter ja angegeben.🙂

Ausserdem lese ich immer noch in „The Historian“ von Elizabeth Kostova, das bisher einfach nur fantastisch ist. Es nimmt mich wirklich wunder, wann ich Zeit haben werde, dieses Buch zu Ende zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s