Barz, Helmut – WestEnd Blues

Inhalt: Der Partner tot, sie selbst vom Dienst suspendiert, zur Babysitterin degradiert, des Mordes beschuldigt und von einem rachsüchtigen Drogenboss gejagt: Genau der richtige Zeitpunkt für die Frankfurter Kommissarin Katharina Klein, sich in den völlig falschen Mann zu verlieben. (Quelle: Sutton Verlag) Dies ist der erste Band rund um Katharina Klein, zur Rezension zum zweiten Band, geht es hier.

Stichworte: Krimi – Reproduktionsmedizin – Familienschicksal

Erster Satz: Das Klingeln des Handys verkündete den Beginn eines furchtbaren Tages.

+ Wie auch bei „African Boogie“ finde ich das Cover einsame Spitze. Nach einiger Zeit erkennt man darauf Katharina und Laura wieder, deren genaue Rolle ich euch natürlich nicht verrate. Mir gefällt die schlichte Gestaltung nach wie vor.
+ Wie auch schon bei der Lektüre des zweiten Bandes ist mir der Schreibstil wiederum positiv aufgefallen. Leicht lesbar, flüssig und auch sehr bildlich. Viele der Situationen sah ich wie ein Film vor meinen Augen.
+ Durch diesen bildhaften Schreibstil treten auch die Charaktere sehr plastisch auf. Jeder hat so seine eigenen kleinen Besonderheiten. Man erhält schnell ein Bild von jeder Person – hegt Sympathien oder Antipathien gegenüber den Charakteren, fühlt mit usw.

= Das Ende ist natürlich recht offen, da eine Serie – soweit ich weiss – von Anfang an geplant war. Da ich den zweiten Band aber vorher gelesen habe, kann ich nicht ganz beurteilen, wie schlimm dass diese Tatsache ist.

– Auch in diesem Krimi fiel mein Verdacht bald einmal auf die richtige Person. Und wiederum hat es mich kaum gestört – denn die genauen Details waren trotzdem noch nicht ganz klar und es ist einfach total spannend, Katharina Klein in ihrem Leben und ihren Ermittlungen zu begleiten. Ich habe das Buch an einem Tag gelesen – das spricht wohl auch dafür. Das tolle an diesen Krimis von Helmut Barz ist, dass es immer wieder kleine Hinweise gibt, die man dann selbst nur noch zusammenfügen muss – um sich wie ein richtiger Detektiv zu fühlen.😉

Fakten: Helmut Barz – WestEnd Blues, Ein Katharina-Klein-Krimi aus Frankfurt am Main – Sutton Krimi – Krimi – 2009 – ISBN 978 3 86680 484 3 – 380 Seiten – Dieses Buch wurde mir vom Sutton Verlag in Zusammenarbeit mit Lovelybooks zur Verfügung gestellt.

Empfehlung an: Leser, die bei Krimis selber gerne miträtseln.

Fazit: WestEnd Blues hat mir gut gefallen, auch wenn ich vom Ende nicht gänzlich überrascht wurde. Ich muss zur Verteidigung des Buches aber auch sagen, dass ich die Fortsetzung zuvor gelesen habe.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s