Best Blog Award

Bild

Obwohl ich eine fürchterliche Bloggerin bin und es nicht einmal schaffe, alle 14 Tage zu posten (weil ich es mir nicht mehr in die Agenda eingeschrieben hatte…ich werde das in Zukunft wieder tun, dann klappt das hier auch!), hat die liebe Pik von Piks Observatorium mir einen Bloggeraward verliehen, den ich hiermit dankend annehme. Pik, ohne dich wäre Kreativum nur halb so lustig! =D

Der Best Blog Award, den ich übrigens in seinen zarten Rosatönen sehr hübsch und ansehnlich finde, darf nur an Blogs vergeben werden, die unter 200 Follower haben. Dies trifft (leider/glücklicherweise?) auch auf Kreativum zu, weshalb ich gerne die Aufgabe, einen Blogpost mit den dem Award zugehörigen Fragen und deren Antworten zu erstellen. Tadaa – hier sind meine Antworten auf die Fragen. (Ich habe mir indessen erlaubt, die Fragen insoweit zu verändern, dass sie eine für mich ansprechende grammatikalisch und stilistisch korrekte Form erhielten. Ach, Germanistinnen!)

1. Was magst du beim Kochen lieber: Nachtisch oder deftige Gerichte?

Deftige Gerichte. Erstens, weil es sich einfach gut anfühlt, seine Hauptmahlzeiten selbst herzustellen, zweitens, weil andere meistens besser sind, wenn es um Nachtische geht (Konfiseure, Chocolatiers, etc.) und drittens, weil ich Süsses lieber backe als koche. Und ja, ich unterscheide zwischen den beiden Begriffen.😉 Tolle Rezepte (für Herzhaftes und Süsses) findet man übrigens u.a. beim Koch-YouTuber Esslust, dessen Kanal und Videos ich wärmstens empfehlen kann! Bis jetzt hat alles, was ich nach seinen Videos nachgekocht oder gebacken habe, einwandfrei geklappt! Eines meiner Lieblingsrezepte? Der gebratene Fetakäse!

2. Was ist dir bei einer Person wichtiger: Persönlichkeit oder Erscheinungsbild?

Auf längerfristige Sicht (und nicht nur in der Partnerwahl) auf jeden Fall die Persönlichkeit – ich habe klare Vorstellungen davon, was einen mir sympathischen Menschen ausmacht (wie etwa Respekt gegenüber mir und anderen oder ein gesundes, nach aussen positiv wirkendes Selbstbewusstsein) und entspricht eine Person diesen „Persönlichkeitsanforderungen“ nicht, kann sie noch so hübsch, gutaussehend oder attraktiv sein, ich werde sie nicht mögen. Pech gehabt. Aber klar bin auch ich lieber von hübschen, als von hässlichen Menschen umgeben – ein schlechter Charakter kann aber auch den hübschesten Menschen zu einem Scheusal machen.

3. Wann hast du deinen Blog gegründet?

Am Welttag des Buches, dem 23. April vor genau…ähm…zwei Jahren, also am 23. April 2011, richtig? Uää…ich schau lieber nochmals nach…doch! Stimmt. Juhui. Ich habs eben nicht so mit Jahreszahlen. Falls ihr noch mehr zur Bloggründung erfahren wollt, schaut einfach mal auf der „Darüber„-Seite vorbei.🙂

4. Welche Person hat dich bisher inspiriert, in der Welt etwas Neues anzufangen?

Kann mir wer kurz erläutern, was mit „in der Welt etwas Neues“ bedeuten soll? Ähm…was habe ich Neues in der Welt angefangen? (Oder sollte die Frage lauten: Welche Person in der Welt hat dich bisher inspiriert, etwas Neues anzufangen?) Ich bin noch recht jung und habe durchaus nicht den Eindruck, etwas weltbewegendes Neues getan oder entdeckt zu haben (wofür man einen Nobelpreis kriegen würde…).
J. K. Rowling hat mit ihren Harry-Potter-Büchern mich zu sehr viel in meinem Leben inspiriert. Genauso, wie andere in der Literatur tätige Personen wie bspw. William Shakespeare oder Michael Ende.
Meine Eltern, Freunde, Bekannte bereichern tagtäglich mein Leben und lassen mich die Welt neu sehen und mich anders handeln.
Aber wirklich beantworten kann ich diese Frage nicht (mangels Verständnis der Fragestellung).

5. Verfolgst du viele Blogs?

Laut Bloglovin‘ ja – und während unifreier Zeit ist dies durchaus auch zutreffend, während der stressigen Unizeit lese ich meistens kaum andere Blogs (ich bin ja schon froh, wenn ich es schaffe, regelmässig zu posten…).

6. Kochst du lieber oder lässt du dich lieber bekochen?

Beides und dies unbedingt. Wie bereits gesagt, ist es sehr schön, zu wissen, wie sein eigenes Essen in der Küche entstanden ist – das krieg ich aber auch mit, wenn ich jemand anderem beim Kochen zusehe.😉

7. Welches Buch liest du momentan?

Völlig uniunabhängig (Oh! Zungenbrecherwort…versuch es mindestens 20 Mal hintereinander korrekt auszusprechen!): Den Scheibenweltroman „Pyramids!“ von Terry Pratchett. Aber ich lese generell immer mehrere Bücher parallel, weshalb diese Aussage nur teilweise so stimmt.

8. Welches Kleidungsstück hat bis jetzt am längsten in deinem Schrank überlebt?

Keine Ahnung und ich bin gerade zu faul, nachsehen zu gehen.😉 Möglicherweise eine Mütze oder Handschuhe. Da ich aber in keinster Weise Fashionbloggerin bin, erlaube ich mir, diese Frage mal so im Raum stehen zu lassen.

9. Was ist dein Lieblingsgericht?

Käse. Geschmolzen in Form von Fondue oder Raclette (=geschmolzener Raclettekäse, heisse Kartoffeln/Brot und vielleicht noch Silberzwiebeln und Essiggurken und sonst nichts! Ihr Deutschen esst merkwürdiges Raclette! XD) oder Mozzarella auf Teigboden (=Pizza) oder über Teigwaren usw. Kalt auf Brot, mit Gemüse, einfach so usw. Ja. Käse. Ich bin Schweizerin, ich darf das.

10. Welche Eigenschaften einer Person sind dir in einer Freundschaft besonders wichtig?

Ehrlichkeit, Respekt, Toleranz und Bodenständigkeit. Und 1000 andere Dinge: Harry-Potter-Affinität, Freundlichkeit, Humor, Intelligenz, bla bla bla. Zum Glück muss ich mich nicht auf eine Freundin oder einen Freund beschränken und somit schätze ich auch all die kleinen Imperfektionen in meinen Freunden, die sie zu dem machen, was sie sind: Individuen. =D

11. Was ist dein Lieblingsfilm?

Ach, ich bin keine Filmliebhaberin…aber ich mag Filme wie Chocolat oder Once oder Les Choristes oder Das Parfum…ich mag Filme mit guter Filmmusik und einer berührenden Handlung. Oder so. Fragt mich nicht nach meinen Lieblingsfilm!😄

Awardvergabe

Nun zum schwierigsten Teil dieses Blogposts – die Weitergabe des Awards an Blogs, die idealerweise nicht auch schon von Pik genannt wurden (und das ist wirklich schwer, da wir teilweise den gleichen „kleinen“ Bloggern folgen). Leider kann ich nur ein Blog nominieren, da alle anderen Blogs, denen ich folge und die mir gefallen entweder über 200 Follower haben oder bereits von Pik genannt wurden. Schaut doch mal bei SelphiesCorner rein – da bloggen zwei nette junge Damen über Beauty-, Lifestyle- und Lebenskram. =D

Ein Gedanke zu “Best Blog Award

  1. Hihi, der Backen-Kochen-Unterschied. (: Aber einer meiner absoluten Lieblingskuchen – kalter Hund nach ungarischer Art – wird tatsächlich gekocht (und dann kaltgestellt)! Falls du Kekse, Kakao und Nüsse magst, muss ich dir den mal ans Herz legen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s