Burnett, Frances Hodgson: The Secret Garden (Der geheime Garten)

Vorwort: Früher oder später muss man sich als (Gymansiums-)Schüler fragen, welche Bücher man zur Matur/zum Abi lesen möchte. Nur – wie soll man wissen, ob man das Buch, welches man da auf die Liste schreibt, später auch einigermassen gerne lesen wird? Als Hilfestellung für alle Schüler, die vor solchen Fragen stehen und als Information für alle anderen Interessierten stelle ich in der Serie „Schullektüre XY“ verschiedene „Klassiker“ vor, welche öfters in der oder ‘für’ die Schule gelesen werden. Dabei werden auch fremdsprachige, dabei vor allem englischsprachige, Bücher besprochen.

thesecretgardenDas Buch (meine Ausgabe)

Titel: The Secret Garden
Autor: Frances Hodgson Burnett (1849-1924)
Verlag:  W. W. Norton & Company (978 0 393 92635 4)
Seiten: Eigentliche Geschichte: 173 Seiten, ganzes Buch mit Hintergrundinformationen und kritischen Essays: 452 Seiten
Form: Prosa

Kurze Inhaltsangabe

Mary Lennox wächst im fernen Indien auf, wird jedoch im Alter von 10 Jahren nach England geschickt, nachdem ihre Eltern durch die Pest ums Leben gekommen sind. Sie kommt dort als kränklich aussehendes und selbstsüchtiges Kind an und wird vorerst über weite Strecken sich selbst überlassen. So kommt es, dass sie den Eingang zu einem lange verschlossenen Garten findet, wo nicht nur viele Geheimnisse der Gartenkunst auf sie warten, sondern auch viele charakterverändernde Ereignisse. Beim Gärtnern zur Seite steht ihr der Junge Dickon, mithilfe wessen sie Colin, der Sohn ihres englischen Onkels, bei dem Mary untergebracht wurde, gesund ‚pflegt‘ – auf eine ganz eigene, kindliche und im wahrsten Sinne ‚bezaubernde‘ Art und Weise.

Themen

  • Garten, abgeschlossener Raum, geheimer Raum
  • Kindheit und Charakterentwicklung
  • Gesundheit und deren Verbindung zur Natur
  • Gegensatz von Kolonie (Indien) und England
  • Natur, Tiere und deren Machenschaften

Wichtige Prätexte und Vorwissen

Das Buch ist ein Kinderbuch und ist deshalb, wie die meisten Kinderbücher meiner Meinung nach, sehr vielschichtig, sprich: Wie viele Anspielungen oder Interpretationsrichtungen man als Leser mitbekommt, hängt vom eigenen Vorwissen ab. Ich wage jedoch zu behaupten, dass man das Buch durchaus gut verstehen und auch interpretieren kann, ohne vorher andere Texte konsultiert zu haben. Gerade für den Schulunterricht bietet sich das Buch durchaus an, da nahe am Text eine Interpretation erarbeitet werden kann.

Meine Meinung

An sich liest sich das Buch relativ gut und flüssig, es hat meiner Meinung nach aber auch seine Längen. Das könnte die Lektüre des Buches etwas mühsam machen. Dafür ist das Buch von der textlichen Länge her eigentlich perfekt für eine Abschlussprüfungslektüreliste, weil es auf jeden Fall genug lang ist, um den Richtlinien der Prüfung zu genügen aber gleichzeitig nicht zu lange ist, um beim Lernen auf andere Prüfungen gelesen werden zu können. Ausserdem lädt die Themenvielfalt im Bereich Natur und Garten zu einer Vertiefung in einem dieser Themen ein.

Vom Englisch her ist die Lektüre von The Secret Garden eher etwas für fortgeschrittenere Lerner: Viele der Dialoge sind in einem Dialekt geschrieben und vom Wortschatz her verlangt einem das Buch einiges ab, da zum Teil ‚archaische‘ Wörter verwendet werden (kein Wunder, das Buch wurde anfangs des 20. Jahrhundert geschrieben!). Wer aber einen guten Grundwortschatz hat, sollte mit dem Vokabular zumindest recht gut zurecht kommen.

Fazit

The Secret Garden wird dem Genre Kinderbuch zugeordnet, was seiner Interpretierbarkeit und Diskutierbarkeit aber keinen Abbruch tut, denn nebst der Geschichte dreier Kinder, die gemeinsam reifer werden, bricht das Buch auch andere Themenfelder an und bietet damit Raum zur näheren Betrachtung. Als Abschlusslektüre ist es nur eingeschränkt empfehlenswert, da es sprachlich relativ schwierig ist (aber durchaus im Rahmen der Fähigkeiten einer/eines eher guten Schüler/in liegt).

Andere Meinung?

Da dieser Blogpost in erster Linie anderen helfen soll, sind weitere Meinungen zu dem Buch oder diesem Kommentar sehr erwünscht. Bitte hinterlasse deinen Kommentar unter diesem Beitrag. Danke.

2 Gedanken zu “Burnett, Frances Hodgson: The Secret Garden (Der geheime Garten)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s