Die „William Shakespeare Lesechallenge 2014“ – Jetzt anmelden und mitlesen!

Good morrow und Herzlich Willkommen zur „William Shakespeare Lesechallenge 2014“! 

williamshakespearelesechallenge2014

Passend zum neuen Jahr und den zu dieser Zeit oftmals genommenen Vorsätzen lade ich euch herzlich zu dieser Lesechallenge für das Jahr 2014 ein. Das Ziel der Challenge ist schnell umrissen: Im Jahr 2014 sollen 6 Stücke William Shakespeares gelesen werden, daraus sollen drei Stücke aus den verschiedenen Kategorien Historie, Komödie und Tragödie gelesen werden. Drei weitere Stücke können frei aus den Kategorien ausgewählt werden.

Zum Beispiel: Ihr lest All’s Well That Ends Well, Hamlet, Romeo and Juliet, King John, MacBeth und A Midsummernight’s Dream. Dann habt ihr pro Kategorie mindestens ein Stück gelesen (All’s Well ist eine Komödie, Hamlet eine Tragödie, King John eine Historie); die restlichen drei Stücke sind dann frei wählbar (in diesem Fall wären es zwei weitere Tragödien [Romeo and Juliet und MacBeth] und eine weitere Komödie [A Midsummernight’s]).

Dabei spielt es keine Rolle, ob die Stücke in der Originalsprache Englisch, einer vereinfachten Version  oder in einer Übersetzung gelesen werden. Re-reads sind erlaubt; bei der grossen Auswahl an Stücken wäre es jedoch schade, würdet ihr euch nicht das Vergnügen der Lektüre eines noch unbekannte(re)n Stückes entgehen lassen.

Als Belohnung für diejenigen unter euch, die die Challenge am Ende des Jahres (31. Dezember 2014) gemeistert haben, winkt eine kleine Überraschung. Ausserdem wird unter allen Teilnehmern, die die Challenge beenden, ein Amazon-Gutschein im Wert von 15 Euro verlost. Damit alles mit rechten Dingen zu und her geht, bitte ich euch, euch für die Challenge anzumelden (dies könnt ihr fortlaufend im Jahr 2014 tun). Anmelden könnt ihr euch ganz einfach mit einem Kommentar unter diesem Beitrag. Bedingung für das ‚Bestehen‘ der Challenge ist ausserdem, zu jedem gelesenen Buch einen Blogartikel zu verfassen oder ein Video zu drehen (oder mir per E-Mail einen Beitrag einzureichen, falls weder Blog noch Videokanal unterhalten wird). Dieser Beitrag muss jedoch nicht zwingend eine Rezension sein, auch künstlerische Umsetzungen des Gelesenen, allgemeinere Lesekommentare, Rezensionen zu gesehenen Aufführungen eines gelesenen Stückes usw. sind willkommen. Ich bitte euch, eure Beiträge jeweils als Link in einem Kommentar auf der Challengeseite zu hinterlassen. Dort sind auch alle aktuell teilnehmenden Lesenden aufgeführt.

Als kleine Hilfestellung findet ihr unten stehend eine Liste mit den Theaterstücken William Shakespeares (und einer Kategorisierung in Komödie, Tragödie und Historie). Bitte hinterlasst einen Kommentar, wenn ihr darin einen Fehler finden solltet. Wer noch rätselt, welche der vielen verfügbaren Shakespeare-Ausgaben er/sie lesen soll, findet hier eine kleine Übersicht.

  • All’s Well That Ends Well (1602) – Komödie
  • Antony and Cleopatra (1606) – Tragödie
  • As You Like It (1599) – Komödie
  • Comedy of Errors (1589) – Komödie
  • Coriolanus (1607) – Tragödie
  • Cymbeline (1609) – Tragödie
  • Hamlet (1600) – Tragödie
  • Henry IV, Part I (1597) – Historie
  • Henry IV, Part II (1597) – Historie
  • Henry V (1598) – Historie
  • Henry VI, Part I (1591) – Historie
  • Henry VI, Part II (1590) – Historie
  • Henry VI, Part III (1590) – Historie
  • Henry VIII (1612) – Historie
  • Julius Caesar (1599) – Tragödie
  • King John (1596) – Historie
  • King Lear (1605) – Tragödie
  • Love’s Labour’s Lost (1594) – Komödie
  • Macbeth (1605) – Tragödie
  • Measure for Measure (1604) – Komödie
  • Merchant of Venice (1596) – Komödie
  • Merry Wives of Windsor (1600) – Komödie
  • Midsummer Night’s Dream (1595) – Komödie
  • Much Ado about Nothing (1598) – Komödie
  • Othello (1604) – Tragödie
  • Pericles, Prince of Tyre (1608) – Komödie (nicht im ersten Folio enthalten)
  • Richard II (1595) – Historie
  • Richard III (1592) – Historie
  • Romeo and Juliet (1594) – Tragödie
  • Taming of the Shrew (1593) – Komödie
  • The Tempest (1611) – Komödie
  • Timon of Athens (1607) – Tragödie
  • Titus Andronicus (1593) – Tragödie
  • Troilus and Cressida (1601) – Komödie
  • Twelfth Night (1599) – Komödie
  • Two Gentlemen of Verona (1594) – Komödie
  • Two Noble Kinsmen (1634) – Tragikomödie (gemeinsame Autorenschaft mit John Fletcher)
  • Winter’s Tale (1610) – Komödie

Ich freue mich sehr auf eure Teilnahme. Bitte erzählt auch anderen Bloggern, Buchrezensenten, Leseverrückten, Englischaffinen usw. von der Challenge, damit ein höchst möglicher Austausch zwischen den Challengeteilnehmenden stattfinden kann. Den Challengebanner (oben) dürft ihr gerne mitnehmen und für eure Beiträge verwenden.

Bis dann –  farewell und adieu. 

7 Gedanken zu “Die „William Shakespeare Lesechallenge 2014“ – Jetzt anmelden und mitlesen!

  1. Eine Challenge werde ich in diesem Jahr nicht schaffen, bin aber beeindruckt von mir, wie viele Stücke ich tatsächlich schon gelesen oder gesehen habe ^^

    1. Verständlich – und manchmal erstaunlich, nicht? Ich hingegen bin immer wieder von der Menge an noch ungelesenen Stücken verblüfft. Da habe ich gefühlt schon die Hälfte der Theaterstücke Shakespeares gelesen und merke dann, dass es bei weitem nicht so ist.😄

      1. Na ja gut. Die Hälfte hab ich bestimmt nicht gelesen, von den historischen kein einziges, glaube ich.
        Schön war aber die Comedy of Errors direkt im Globe … ach ja, Kursfahrt damals ^^

      2. Aufführungen von Theaterstücken (und nicht nur die von Shakespeare) sind, für mich jedenfalls, sowieso immer etwas vom Tollsten. Schlussendlich wurden die Stücke ja für die Bühne geschrieben und darum ist das auch der Ort, wo sie ihre ganze Pracht (oder auch … im negativen Sinne ihre ganzen Schwächen) vor dem Publikum ausbreiten.🙂 Hach, ich beginne schon wieder damit an, von unzähligen Aufführungen zu träumen. ^^

  2. Liebe Anna-Lisa,

    nachdem ich meine eigene Challenge fast verloren habe, zweifle ich irgendwie sehr daran, dass ich es schaffe, dieses Jahr 6 Shakespeare Werke zu lesen… Auch wenn ich es zweifellos nötig hätte, da ich von der Liste tatsächlich nur MacBeth tatsächlich gelesen habe.

    Bin aber im Moment so Challange-müde, dass ich mir einfach nur einen Percy Jackson nach dem anderen reinziehe :p

    Ich wünsche dir aber ganz viel Spaß und viel Erfolg!

    Liebe Grüße,
    Mila

    1. Hey, immerhin hast du schon Mal „The Scottish Play“ gelesen; das ist doch mal ein Anfang.😉
      Falls du während des Jahres doch noch Lust hast, meld dich einfach dann an. Es gibt keinen Anmeldeschluss! =D

  3. Ich liebe Shakespeare und finde die Challenge eine wirklich tolle Idee. Aber leider habe ich bereits das meiste von ihm gelesen (ein paar Könige fehlen mir noch). Deswegen werde ich nicht mitmachen. Aber ich bin auf die Leseerfolge der anderen gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s